Frankfurt/Main / dpa Betriebsrat rechnet mit Stellenabbau ohne Kündigungen.

. Der Betriebsrat der Deutschen Bank erwartet bald Klarheit darüber, wie viele Stellen die Bank in Deutschland abbaut. „Wir sind zuversichtlich, dass wir den Stellenabbau ohne Kündigungen und sozialverträglich hinbekommen werden“, sagte Konzernbetriebsratschef Frank Schulze.

Das Geldhaus hatte am Sonntag einen radikalen Umbau beschlossen, um die Dauerkrise zu beenden. Bis Ende 2022 sollen weltweit 18 000 Vollzeitstellen gestrichen werden und die Belegschaft auf etwa 74 000 Vollzeitkräfte verringret werden. Ende März hatte die Bank weltweit 91 500 Vollzeitbeschäftigte, davon 41 500 in Deutschland.

In Asien, London und New York sind bereits am Montag die ersten Mitarbeiter vor die Tür gesetzt worden. Schulze sagte: „Natürlich sind auch in der Investmentbank in Deutschland Einschnitte zu erwarten.“ dpa