Berlin / Zahlen für Außenhandel, Konsum und Arbeitsmarkt besser.

Die Bundesregierung sieht die deutsche Wirtschaft angesichts der jüngsten Daten zu Außenhandel, Konsum und Arbeitsmarkt auf dem Weg der Besserung. Nach der Lockerung von Infektionsschutzmaßnahmen im In- und Ausland habe „eine spürbare Erholung der deutschen Wirtschaft eingesetzt“, erklärte das Wirtschaftsministerium. Der Erholungsprozess stehe „aber erst am Anfang“. Die Kapazitäten seien „noch deutlich unterausgelastet“. Das Statistische Bundesamt hatte zuletzt mitgeteilt, dass die Exporte im Mai im Vergleich zum Vorjahresmonat um fast 30 Prozent eingebrochen waren. Gegenüber dem Vormonat April verbesserten sich die Zahlen allerdings etwas. Das Wirtschaftsministerium erwartet nun, dass „sowohl Exporte als auch Importe im Laufe der zweiten Jahreshälfte deutlich steigen“. Im Einzelhandel wiederum habe „die Belebung“ begonnen. dpa