München / Das Institut erwartet bis September 6,9 Prozent Wachstum.

Nach der schweren Corona-Rezession ein kräftiger Aufschwung der deutschen Wirtschaft in der zweiten Jahreshälfte erwartet das Ifo Institut in München. Es rechnet für das dritte Quartal mit einem Wirtschaftswachstum von 6,9 Prozent, für das vierte mit 3,8 Prozent.

Im ersten Vierteljahr war das Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum gleichen Vorjahresquartal um 2,2 Prozent geschrumpft; für das zweite Quartal wird mit einem deutlich heftigeren Einbruch gerechnet.

Die erwartete Erholung werde den Einbruch in der ersten Jahreshälfte aber nicht ausgleichen, schätzt das Ifo-Institut. Insgesamt könne die deutsche Wirtschaftsleistung im Vergleich zu 2019 um 6,7 Prozent schrumpfen. Für 2021 erwartet das Ifo-Institut ein Wachstum von 6,4 Prozent. Somit könnte die deutsche Wirtschaft Ende 2021 ihre Leistung von Ende 2019 erreicht haben. dpa