Frankfurt/Main / Die Firmen wollen gemeinsam Dienstleistungen anbieten.

Die Deutsche Bank will ihre IT-Probleme unter anderem mit der Hilfe von Google lösen. Die beiden Firmen wollen gemeinsam Finanzdienstleistungen entwickeln und anbieten, teilte die Deutsche Bank mit. Das Finanzinstitut bekommt so zum einen Zugang zu den Cloud-Diensten der Alphabet-Tochter. Zum anderen wollen die beiden Unternehmen die nächste Generation technologiebasierter Finanzprodukte entwickeln. Beide Parteien hätten eine Absichtserklärung unterzeichnet und planten, einen Vertrag mit mehrjähriger Laufzeit zu vereinbaren.

Die Deutsche Bank kämpft wie viele andere Finanzinstitute mit technischen Problemen. Bei der größten deutschen Bank ist die IT aber schon seit langer Zeit eine Großbaustelle. So hatte der frühere Konzernchef John Cryan die IT der Bank kurz nach seinem Amtsantritt 2015 öffentlich als „lausig“ bezeichnet. dpa

Kommentar