Jeder fünfte Deutsche hat in den vergangenen zwölf Monaten kurzgearbeitet – doch nur 24 Prozent dieser Kurzarbeiter fanden dies auch belastend. Die repräsentative „Berufe-Studie“ des Versicherers HDI ergab, dass weitaus mehr Arbeitnehmer die Zeit als „insgesamt wertvoll“ empfanden: Der Aussage stimmten 49 Prozent der Frauen und 37 Prozent der Männer zu; insgesamt waren das 43 Prozent der Befragten.

Männer gaben häufiger an, unter Existenzängsten wegen Kurzarbeit zu leiden – bei ihnen betrug der Anteil 29 Prozent, bei den Frauen 21 Prozent. Jeweils 18 Prozent Männer und Frauen sagten, sie hätten seit ihrer Kurzarbeitszeit ein besseres Verhältnis zur Familie.

Die repräsentative Umfrage fand in den Monaten Juni und Juli dieses Jahres statt. Dabei wurden 3633 Berufstätige ab 15 Jahren befragt. dpa