Karlsruhe / Hoffmeister-Kraut sagt Gründern weitere Unterstützung zu.

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) hat Unternehmensgründern im Südwesten erneut Unterstützung in der Corona-Krise zugesagt. „Wir wissen, es ist eine große Unsicherheit im Markt“, sagte sie im Karlsruher „Cyberforum“. Junge Unternehmen seien auf Bankdarlehen und Risikokapital angewiesen. Das bedeute schon unter normalen Umständen oft das Aus.

Mehrere Unternehmensgründer im „Cyberforum“ und in der benachbarten „Technologiefabrik“ berichteten von kurzfristig abgesagten Finanzierungsrunden und damit verbundenen Engpässen. Das Land hat für solche Fälle ein Hilfsprogramm unter dem Namen „Start-up BW Pro-Tect“ aufgelegt: Firmengründer können ein Darlehen von bis zu 200 000 Euro erhalten, um Engpässe infolge der Corona-Krise überbrücken zu können. Sieben Start-ups werden bisher auf diesem Weg unterstützt. dpa