Berlin / dpa Ministerinnen der SPD drängen auf Frauen in Chefetagen.

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) davor gewarnt, wegen der Pandemie das Gesetzesvorhaben zur Erhöhung des Frauenanteils in Unternehmensvorständen zu blockieren. Es wäre „absurd, wenn jetzt die Corona-Krise als Argument dafür angeführt würde, eine bessere Beteiligung von Frauen in Vorständen zu verhindern“, sagte Lambrecht den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

In Unternehmensvorständen gebe es „ein besonders krasses Defizit“, sagte Lambrecht den Zeitungen. Diese Führungsgremien seien „nach wie vor absolut männerdominiert“.

Ein von Lambrecht und Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) erarbeiteter Gesetzentwurf sieht vor, dass börsennotierte Unternehmen mit einem mindestens vierköpfigen Vorstand in Zukunft wenigstens einen der Posten mit einer Frau besetzen müssen. dpa