Nach 25 Jahren am Markt hat sich der Giengener Druckspezialist Typeprint Digital neu aufgestellt. Die 1996 von Ute Brandner und Werner Schilk gegründete Firma wird in Zukunft als Marke der Bairle Druck & Medien GmbH, Dischingen, aktiv sein. Anlass der Veränderung war das altersbedingte Ausscheiden von Werner Schilk. „In der Firma Bairle haben wir ein innovatives Unternehmen gefunden, dem wir uns gerne anschließen“, kommentierte Ute Brandner beim Besuch von Giengens Oberbürgermeister Dieter Henle und Wirtschaftsförderer Sebastian Vetter.

Medienverlag gegründet

Vor Ort war auch der Inhaber der Dischinger Druckerei, Tobias Bairle. Er erläuterte die neue Konstellation: „Die Marke Typeprint Digital wird ins Gesamtunternehmen übernommen, am Standort Giengen haben wir zusätzlich den ‚Medienverlag Giengen‘ gegründet.“

Im Zuge dessen fungiert der Medienverlag nun als Herausgeber des Giengener Infoblatts; die Auflage bleibt bei 6200 Exemplaren. Ute Brandner als bisherige Geschäftsführerin betreut den Medienverlag, arbeitet eng mit dem Team in Dischingen zusammen und baut auf gewachsene Strukturen. Ein Produktschwerpunkt bleibt die Herstellung von Fahrzeugbeschriftungen, Schildern, Werbebannern und Fahnen. „Dank hoher Flexibilität und eines breiten Kundenkreises hat Typeprint Digital die Corona-Krise vergleichsweise gut überstanden“, so Brandner. „Wir zählen Kommunen und Vereine ebenso zu unseren Kunden wie Unternehmen in Industrie, Handwerk und Handel.“

Standort langfristig halten

Tobias Bairle betonte, dass der Medienverlag gerne mit der Stadt Giengen zusammenarbeite – der Standort solle langfristig erhalten bleiben. „Diesbezüglich würden wir uns über eine bessere Sichtbarkeit freuen – eventuell ein Schild am Straßenrand“, regte er an. Der Oberbürgermeister sagte gerne zu, das zu prüfen, und zeigte sich bezüglich der weiteren Entwicklung optimistisch: „Das Engagement der Druckerei Bairle schafft sehr gute Voraussetzungen für den Giengener Druckspezialisten.“ Er lobte die Weiterbeschäftigung der bisherigen Mitarbeiter und gewann überdies die beiden Verantwortlichen fürs Giengener Sternenkässle: Der Medienverlag Giengen wird Teil des Sternenkässle-Aktionsbündnisses und übernimmt zukünftig den Druck der Flyer und Plakate.