Der Schule-Wirtschaft-Preis „Das hat Potenzial!“ des „Netzwerks Schulewirtschaft“ zeichnet Unternehmen und Schulen aus, die Herausforderungen wie Fachkräftemangel und berufliche Orientierung mit eigenen Ideen und Konzepten aktiv angehen. Als gelungene Kooperation kamen das Hellenstein-Gymnasium und die „Code’n’Ground“-AG auf Platz zwei in der Kategorie „Digitale Bildung“.

Ziel der ausgezeichneten Kooperation ist es, digitale Kompetenzen zu stärken und junge Menschen in die Entwicklung kreativer Ideen aktiv einzubinden. Die Bildungspartnerschaft zwischen der „Code‘n‘Ground-AG und dem Hellenstein-Gymnasium besteht seit September 2020, die Idee dafür entstand aus der Krise heraus. Ihr Anspruch ist es, fachliches und soziales Know-how zu fördern und damit die berufliche Orientierung insgesamt zu erweitern. Das Programm zum „Expert of Start-Up and Digital Innovation“ wird ein Jahr lang von Pädagoginnen und Pädagogen sowie Beschäftigten des Unternehmens begleitet. Dem Startschuss folgen ein zweitägiger Hackathon und ein anschließender Wettbewerb, wo den Schülerinnen und Schülern Unternehmensideen und -strategien präsentiert werden. Die Gewinnerinnen und Gewinner bleiben im engen Austausch mit „Code’n’Ground“.

Thomas Bareiß, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie: „Es freut mich, dass viele Betriebe sich in diesem von Corona geprägten Jahr aufgemacht haben Neues zu wagen, um digitale Angebote zur beruflichen Orientierung von Jugendlichen weiterzuentwickeln. Mit dem Schulewirtschaft-Preis wollen wir dieses Engagement sichtbar machen.“