Heidenheim / sga Der Heidenheimer Medizinartikelhersteller fährt für das erste Quartal 2020 ein Umsatzplus von 11,9 Prozent ein. Woran das liegt und warum die Firma im Jahresverlauf gegenläufige Entwicklungen erwartet. Die Corona-Pandemie bestimmte das erste Quartal 2020 bei der Hartmann-Gruppe. Zum einen sei die Kundennachfrage nach Desinfektionsmitteln und Schutzprodukten gestiegen, zum anderen habe die Firma den Produktionsumfang und Einkaufsmengen trotz schwieriger Bezugsmärkte erhöhen können, so...