Heidenheim / pm Bei dem Treffen des vergangenes Jahr gegründeten Netzwerks Business Angels präsentierte der Vorstand den neuen Internetauftritt. Weitere Mitglieder wurden in den Vorstand gewählt.

Der Startschuss für das Business Angel-Netzwerk der Region Ostwürttemberg wurde durch ein rundes Dutzend Initiatoren bereits erfolgreich im Herbst 2019 gegeben. Ziel ist es, Start-Ups und Gründer mit Kapital und Wissen zu unterstützen. Jetzt trafen sich 23 Business Angels sowie interessierte Unternehmer zur Jahresversammlung.

Bei dem Treffen präsentierte der Vorstand den neuen Internetauftritt des Netzwerkes www.startup-wow.de/business-angels-netzwerk. Außerdem wurden Simone Moser, B8 Holding GmbH als Schatzmeisterin und Markus Schmid, Koordinator der Start-up Region Ostwürttemberg bei der IHK Ostwürttemberg als weitere Mitglieder des Vorstands gewählt.

Präsentation von Start-Up’s

Im Mittelpunkt des Abends standen die Präsentationen der beiden Start-up-Teams Q.big 3D GmbH sowie der Cell garden GbR. Beide Teams stellten ihre Geschäftsmodelle und den aktuellen Stand der Unternehmensentwicklung vor. Beide innovativen Start-ups aus Aalen haben bereits erste Finanzierungsrunden abgeschlossen und suchen weitere Investments. Den Business Angels stellte sich auch die EuRA AG mit ihren Venture-Aktivitäten vor. Die Technologie- und Innovationsberatung aus Ellwangen organisiert deutschlandweit Events für Start-ups und Investoren. Innerhalb Ostwürttembergs wollen das Business Angels Netzwerk und EuRA zusammenarbeiten. Die Zusammenarbeit mit den Partnern der Start-up Region Ostwürttemberg und auch dem regionalen Beteiligungsfonds Pegasus ist auch den Business Angeln wichtig. Alle regionalen Finanzierungspartner sehen in der Gründung des Business Angel Netzwerkes Ostwürttemberg eine strategische Chance und wichtige Ergänzung vorhandener Instrumente. Die enge Verzahnung mit der Start-up Region sowie dem Pegasus-Fonds Ostwürttemberg wird schon darin deutlich, dass die Geschäftsführung bzw. Geschäftsstelle für alle drei Netzwerke bei der IHK Ostwürttemberg angesiedelt wurde. Markus Schmid, Leiter Gründung und Unternehmensservice der IHK sowie Geschäftsführer des Pegasus-Fonds Ostwürttemberg ist hier verantwortlich für die Koordination.

Kapital und Wissen

Durch die Business Angels haben junge Gründerinnen und Gründer sowie Start-ups Zugang zu weiterem Kapital und Expertenwissen. Einen großen Mehrwert sieht man auch in der Verknüpfung mit dem Business Angel Netzwerk Deutschland, BAND. Die Business Angels Ostwürttemberg werden Mitglied von BAND und kommen so auch in Kontakt mit bundesweit kapitalsuchenden innovativen jungen Unternehmen. Hierbei verfolgen die Partner das Ziel, innovative junge Unternehmen aus anderen Regionen für den Standort Ostwürttemberg zu begeistern. Im besonderen Fokus der Business Angels liegen technologieorientierte und wissensintensive Geschäftsmodelle. Von besonderem Interesse sind die Bereiche Maschinenbau und hochwertige Technologien, Informations- und Kommunikationstechnologie, Umwelttechnologie sowie Biotechnologie und Medizintechnik.

Interessierte Start-ups können sich ganz einfach online für Investments bewerben. Die Internetseite der Start-up Region Ostwürttemberg, www.startup-wow.de, ist hierfür die zentrale Plattform.

Der Verein Business Angels Ostwürttemberg der Start-up Region Ostwürttemberg ist offen für die Mitgliedschaft von weiteren unternehmerisch erfahrenen und finanziell unabhängigen Privatinvestoren, die sich mit eigenem Kapital an Erfolg versprechenden Unternehmen beteiligen wollen und ihr Netzwerk zur Verfügung stellen. Bernhard Theiss, Florian und Sebastian Geiger: „Der Vorstand steht gerne für Gespräche und Fragen vertraulich zur Verfügung.“

Unterstützung durch Kontakte und Know-how

Das Business Angel-Netzwerk der Start-up-Region Ostwürttemberg wurde im Herbst 2019 gegeben. Etwa ein Dutzend private Investoren mit langjähriger unternehmerischer Erfahrung haben sich zusammen gefunden und bieten jungen Gründerteams und Start-ups Risikokapital und stellen ihr Know-how sowie ihre Kontakte den jungen Unternehmen zur Verfügung.