Das im Juni durch die Firma Wintermayr Energiekonzepte Systemtechnik aus Ulm modernisierte und optimierte Beleuchtungssystem der Firma Rieger in Steinheim spart Energie und damit CO2 ein und verbessert die Lichtsituation für die Mitarbeiter in der Produktion. Knapp 250 LED-Leuchten wurden verbaut.

Das Unternehmen teilt mit, das mit dieser Maßnahme jährlich 72 794 Kilowattstunden Strom eingespart werden, was einem CO2-Ausstoß von fast 41,1 Tonnen entspricht oder einem jährlichen Strombedarf von rund 18 Einfamilienhäusern. „Dies sind Investitionen, die sich rechnen“, so Berndt Wintermayr, Geschäftsführer der Wintermayr Energiekonzepte Systemtechnik.

Franz Rieger, Geschäftsführer der Rieger Metallveredlung, fügt hinzu: „Mit dieser Effizienzmaßnahme für Beleuchtung werden wir unserer Verantwortung gegenüber der Umwelt gerecht. Nachhaltige Lösungen und Konzepte sowie die Unterstützung bei der Beantragung von Fördergeldern und der Finanzierung, wie wir sie mit Wintermayr umgesetzt haben, sind der richtige Weg, um dauerhaft den ökologischen Fußabdruck zu verbessern.“