Drei neue Auszubildende sind am 1. September bei der Vereinigte Filzfabriken AG (VFG) in das Berufsleben gestartet. Trotz des durch die Corona-Pandemie turbulenten Jahres hält die VFG damit wie geplant an der Nachwuchsförderung fest.

Die neuen Azubis starten bei der VFG ihren Weg in eine neue Zukunft – einer im technischen Bereich und zwei Auszubildende im kaufmännischen Umfeld. Im Rahmen einer Einführungsveranstaltung hieß Vorstand Karl-Ulrich Hömann die Berufseinsteiger bei der VFG willkommen. Diese haben die Möglichkeit, sich entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten und Interessen in das Berufsleben einzufinden. Besonders der vielseitige Einsatz des Materials Filz bietet etliche Entfaltungsmöglichkeiten in der Produktion sowie im kaufmännischen Bereich.