Giengen / hz 17 Auszubildende und drei duale Studenten starteten bei der BSH Hausgeräte GmbH ins Berufsleben.

17 Auszubildende und drei duale Studenten starteten bei der BSH Hausgeräte GmbH am Standort Giengen ins Berufsleben. In diesem Jahr bietet das BSH Kältewerk eine Ausbildung in folgenden Berufen an: Elektroniker für Automatisierungstechnik, Industriemechaniker, Mechatroniker sowie Industriekaufmann. Ebenso sind die Studiengänge Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau und Produktionstechnik nach dem Ulmer Modell vertreten.

Nach der allgemeinen Begrüßung und organisatorischen Hinweisen konnten sich die Berufseinsteiger einen ersten Eindruck vom künftigen Arbeitsumfeld verschaffen. Das Highlight der ersten Arbeitswoche bildete ein dreitägiges Einführungsseminar in Tübingen, welches helfen soll, ein besseres Gefühl für die neuen Kollegen und das Unternehmen zu bekommen.

„Unsere Ausbildungsberufe bilden genau die Qualifikationen ab, die wir für unseren Standort und unsere Fabrik heute und auch in Zukunft benötigen. Wir sind stolz darauf, den Facharbeiterbedarf durch unseren Nachwuchs decken zu können“, so Personalleiterin Sandra Schönreiter zum Ausbildungsstart bei BSH.