Anfang September hieß es wieder: Willkommen im Team! Unter diesem Motto starteten 14 Jugendliche ihre Ausbildung bei Röhm mit einem gemeinsamen Ausflug.

Gleich zu Beginn ihrer gewerblich-technischen Ausbildung bei Röhm wurde anstelle des traditionellen Einführungsseminars im Allgäu corona-bedingt ein Tagesausflug durchgeführt. Als weitere Neuerung findet das erste Ausbildungsjahr der beiden Standorte Sontheim und Dillingen zukünftig gemeinsam für alle Auszubildende im Ausbildungszentrum in Sontheim statt.

Die wichtigen Inhalte des Seminars wurden teilweise bei Röhm durchgeführt und an einem Tag standen die Besichtigung mit Führung des Archäoparks und der Charlottenhöhle auf dem Programm. Dabei wurde auch gewandert und das Mittagessen an einer Grillstelle selbst zubereitet.

Nach den vielen neuen Erkenntnissen der vergangenen Tage ist jetzt der aktive Einsatz der Azubis gefordert. „Wir setzen auf einen durchgängigen Praxisbezug und binden die Auszubildenden von Anfang an in reale Abläufe ein“, so die Ausbildungsleiter. Dabei übernehmen die Berufsanfänger schon früh selbst die Verantwortung für ihre Aufgaben. Das zahlt sich aus, so die Ausbilder: „Wir beobachten immer wieder, dass Azubis das Vertrauen schätzen und mit viel Engagement und ausgezeichneten Leistungen beantworten. Insgesamt starten 14 neue Auszubildende ihre Karriere bei Röhm: Zwei Mechatroniker, sieben Industriemechaniker, davon fünf Dillingen, sowie fünf Zerspanungsmechaniker.