Dischingen / pm Svenja Zihsler wurde mit der Gründerprämie der Deutschen Sporthilfe ausgezeichnet. Sie plant, eine App an den Start zu bringen.

Die Sporthilfe gründete im Jahr 2018 die Start-up Academy unterstützt durch die Deutsche Kreditbank (DKB)  und die Werte-Stiftung. Im Rahmen der Förderung der dualen Karriere werden Sportler mit Gründungsidee in Workshops geschult. Zum Abschluss präsentiert jeder Sportler seine weiterentwickelte Idee vor einem Expertengremium.

In diesem Jahr gewinnt die 25-jährige Dischinger Freiwasserschwimmerin und Studentin der Medizin und Molekularen Medizin Svenja Zihsler diese Gründerprämie für die Umsetzung einer App zur Demenzprävention.

Mit diesem Erfolg startet nun die Umsetzungsphase, in der die Athletin nun weiterhin durch die Innovationsplattform Futury betreut wird. „Ich bin sehr glücklich, dass auch mit Hilfe der Sporthilfe Start-up Academy diese Idee jetzt realisiert werden kann. Wir werden nun einen Prototyp herstellen und diesen in einer Studie testen“, so Svenja Zihsler.

Das Bild zeigt (von links) Mark Warnecke, Alfried Bührdel, die ausgezeichnete Sportlerin Svenja Zihsler, Sascha Dewald (DKB), Holger Follmann (Werte-Stiftung).