Tübingen / lsw Landgericht verurteilt Anstifter und Mutter.

Weil er Frauen zum sexuellen Missbrauch von Kindern und Senioren angestiftet haben soll, ist ein Mann aus dem Ost­albkreis zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Tübingen sprach den 37-Jährigen am Dienstag unter anderem der Anstiftung zur Ver­gewaltigung und der Verbreitung kinderpornografischer Schriften schuldig. Er hatte über Online-Partnerbörsen serienweise Frauen kontaktiert und aufgefordert, ihm Aufnahmen vom sexuellen Missbrauch ihrer Kinder zu senden.

Eine der Mütter war mitangeklagt. Die 35-Jährige aus dem Kreis Reutlingen wurde unter anderem wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt.  dpa