Heidelberg / lsw Im Heidelberger Lärmstreit deutet sich eine Verlängerung an.

Zum Lärmstreit in Heidelberg hat der Verwaltungsgerichtshof in Mannheim jetzt eine Beschlusszustellung angekündigt. Seit Jahren streiten sich Anwohner der Altstadt mit Stadt und Gastronomen und fordern, dass Bars und Kneipen früher schließen.

Die Vorsitzende des Senats des Gerichtshofs deutete an, dass es sich aller Voraussicht nach um die Anordnung eines neuen Lärmgutachtens handeln wird. Sie hat mehrfach Zweifel an der Aussagekraft eines Gutachtens von 2016 geäußert.

Beide Parteien hatten gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts vom Juli 2019 Berufung eingelegt. Demnach müssten Kneipen an Wochentagen um 24 Uhr und am Wochenende um 2.30 Uhr schließen. Die Stadt lässt es aber bei 1 Uhr und 4 Uhr. dpa