Karlsruhe / dpa VGH verhandelt über Bau der zweiten Rheinbrücke in Karlsruhe.

Der langwierige Rechtsstreit um den Bau der zweiten Rheinbrücke in Karlsruhe nimmt wieder Fahrt auf. Am Mittwoch beginnt die drei Tage lange Verhandlung am Verwaltungsgerichtshof (VGH) Baden-Württemberg. Geklagt haben die Stadt Karlsruhe sowie der BUND. Die Umweltschützer sehen Schutzgebiete und seltene Tierarten in Gefahr. Die Stadt ist zwar nicht generell gegen eine Brücke, will sie aber unmittelbar neben der alten, mittlerweile heillos überlasteten Brücke gebaut sehen. Die aktuelle Planung hingegen sieht vor, dass der neue Übergang zum rheinland-pfälzischen Wörth etwa 1,4 Kilometer entfernt entsteht. dpa