Stuttgart / lsw Gemeindetag will die Belastungen durch die  Corona-Krise ermitteln und fordert vom Land mehr Unterstützung.

Gewerbesteuerverluste, Kitagebühren-Ausfälle, Einbußen im Nahverkehr – die Kommunen leiden massiv unter der Corona-Krise. Der Gemeindetag will nun ganz genau wissen, wie klamm die Kommunen sind. „Wir wollen alle über 1000 Gemeinden abfragen, um einen Überblick über deren Belastungen zu bekommen“, sagte Gemeindetagspräsident Roger Kehle. Die bisherigen Hilfen des Landes, zwei Tranchen von jeweils 100 Millionen Euro, bezeichnete Kehle als „Paketchen“. Sie könnten nur ein Abschlag sein. Die Umfrage des Gemeindetages startet in den nächsten Tagen. Bis Mitte Mai erwartet Kehle die Daten. Sie seien dann Grundlage für Gespräche über weitere Landeshilfen.

Unterdessen hat das Land die Corona-Beschränkungen weiter gelockert. Spielplätze, Museen und Zoos sollen wieder öffnen dürfen. Das grün-schwarze Kabinett hat die Corona-Verordnung am Samstag angepasst. Ab Montag dürfen nach Angaben des Staatsministeriums Gottesdienste wieder stattfinden. Ab Mittwoch können Spielplätze, Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Zoos und Tierparks wieder öffnen. Einzelhandelsgeschäfte können ab Montag wieder öffnen, auch wenn ihre Verkaufsfläche größer als 800 Quadratmeter ist. Zahnärzte dürfen wieder alle Leistungen anbieten. Ebenso dürfen Friseursalons und Fußpflegestudios öffnen. Die Ausgangssperre für Heimbewohner wird aufgehoben. dpa