Prominente Visite im Tübinger „Cyber Valley“: Am Mittwoch schauen Kanzlerin Angela Merkel und Bundeswissenschaftsministerin Anja Karliczek (beide CDU) in Europas größtem Forschungsverbund zur Künstlichen Intelligenz vorbei. Coronabedingt wird der Besuch nur virtuell stattfinden.

Die Kanzlerin hat sich dennoch mehr Zeit genommen als für eine gewöhnliche Videokonferenz: Eine Sprecherin von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer (Grüne) sagte auf Anfrage, Merkel erhalte zunächst eine einstündige Führung per Kamera durch den Campus in Tübingen, danach sei eine einstündige Diskussion anberaumt. Bauer selbst erklärte: „Über das Interesse der Bundeskanzlerin freuen wir uns sehr – und hoffen, Sie als Bündnispartnerin zu gewinnen.“

Unter dem Begriff Cyber Valley arbeiten seit 2016 Unis, Firmen, Stiftungen, das Land und die Max-Planck-Gesellschaft am Aufbau eines international konkurrenzfähigen KI-Standorts in der Region Stuttgart-Tübingen. jsz