Stuttgart / lsw Minister Lucha warnt vor einer zweiten Infektionswelle.

Sozialminister Manne Lucha (Grüne) hat vor einer zweiten Corona-Infektionswelle im Herbst gewarnt. „Ich habe Angst vor der Erkältungszeit. Wir müssen uns darauf einstellen, dass auch wieder schnell hochgefahren wird und dass es wieder schwierige Lagen geben wird“, sagte Lucha am Donnerstag im Landtag. Die Einschränkungen des gesellschaftlichen Lebens dürften nicht zu schnell gelockert werden. „Wir reiten auf der Rasierklinge.“ Weitere Öffnungen gingen nur, wenn Abstand und Hygiene eingehalten werden.

Fraktionsübergreifend würdigten Abgeordnete die Helfer in der Krise. Der SPD-Fraktionschef ­Andreas Stoch dankte denen, die in der Krise „ihre Frau und ihren Mann stehen“. Die Landesregierung müsse für eine bessere ­Finanzierung des Gesundheitswesens sorgen. dpa