Stuttgart / lsw Das Land nimmt geflüchtete Familien mit kranken Kindern auf.

Baden-Württemberg will geflüchtete Familien mit schwerkranken und dringend behandlungsbedürftigen Kindern von den griechischen Inseln aufnehmen. 50 Menschen kämen bis Ende August, sagte ein Sprecher des Innenministeriums. Einzelheiten werde der Bund planen.

Die Bundesregierung will rund 900 schwer kranke Jungen und Mädchen mit ihren Eltern und Geschwistern aus den Flüchtlingslagern nach Deutschland holen. Sie sollen auf die Bundesländer verteilt werden.

Im April ist die erste Gruppe von 47 auf den griechischen Inseln gestrandeten Kindern und Jugendlichen von Athen nach Hannover geflogen worden. Vier unbegleitet Minderjährige kamen wegen familiärer Bindungen nach Baden-Württemberg. dpa