Nach dem gelösten Europameisterschaftsticket als Gruppensieger reizen die deutsche U 21 die Duelle mit den großen Fußball-Nationen ganz besonders. „Ich würde mir die Top-Mannschaften wünschen, weil die Jungs dann zeigen können, ob sie sich von denen unterscheiden“, sagte Trainer Stefan Kuntz, 58, nach dem 2:1 gegen Wales. Italien, Frankreich, Spanien oder etwa England beendeten ihre Gruppe wie die DFB-Auswahl auf dem ersten Platz.

Die Fußball-Europameisterschaft findet im kommenden Jahr in Ungarn und Slowenien statt.  Los geht´s mit der Vorrunde vom 24. Juni bis 31. März, die Finalrunde wird vom 31. Mai bis 6. Juni ausgetragen. Beim 2:1 am Dienstagabend im niedersächsischen Braunschweig gegen Wales erzielten Lukas Nmecha (RSC Anderlecht) und Jonathan Burkardt (FSV Mainz 05) die deutschen Tore. dpa