Er war eine Fußball-Legende. Nun ist Uwe Seeler am Donnerstag im engsten Familienkreis auf dem Friedhof Hamburg-Ohlsdorf beigesetzt worden.  Er war am 21. Juli im Alter von 85 Jahren verstorben, sein Tod hatte in Deutschland große Betroffenheit und Trauer ausgelöst. Die einstündige Trauerfeier für den Ehrenbürger der Stadt und Ehrenspielführer der deutschen Nationalmannschaft findet am kommenden Mittwoch (14 Uhr/ARD und NDR) im Volksparkstadion statt. Auch Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) wird neben Wegbegleitern Seelers erwartet. Stadiongäste werden gebeten, auf Blumenschmuck zugunsten einer Spende für die Uwe-Seeler-Stiftung zu verzichten. dpa