Alfred Gislason hat sich entschieden. Der Handball-Bundestrainer setzt bei der EM im Tor zunächst auf das Gespann Andreas Wolff und Till Klimpke. Joel Birlehm, der die Turniervorbereitung mit dem Team in Großwallstadt absolviert hatte, bleibt vorerst in Deutschland und wird am Mittwoch nicht mit in die Slowakei reisen. „Joel weiß, dass es keine Degradierung ist und er momentan die Nummer drei ist“, sagte jetzt DHB-Sportvorstand Axel Kromer. „Er wird sich bei seinem Verein SC DHfK Leipzig fit halten und kann innerhalb kürzester Zeit problemlos nachgeholt werden.“ Birlehm erwartet eigenen Nachwuchs. dpa