Neymar, Superstar von Frankreichs Fußballmeister Paris St. Germain, übt Selbstkritik. „Der Typ war ein Dummkopf. Aber ich habe mich auch wie ein Dummkopf verhalten, weil ich mich darauf eingelassen habe“, schrieb der Brasilianer über seine Tätlichkeit gegen Alvaro Gonzalez von Olympique Marseille (OM). Neymar hatte Gonzalez am Sonntag in der Nachspielzeit der Partie gegen OM (0:1) auf den Hinterkopf geschlagen und dafür Rot gesehen. Gonzalez habe ihn rassistisch beleidigt, erklärte der 28-Jährige später. Er werde die fällige Strafe akzeptieren, ließ Neymar jetzt wissen, hoffe aber, dass auch der 30-jährige Spanier bestraft werde. Marseille betonte dagegen: „Alvaro Gonzalez ist kein Rassist.“ sid