London / sid Trainer Arteta macht dem Ex-Schalker aktuell keine Hoffnung.

Rio-Weltmeister Mesut Özil dürfte auf der Saison-Zielgeraden beim FC Arsenal nicht mehr über die Rolle des Tribünengastes hinauskommen. „Im Moment ist die Situation für ihn unverändert“, sagte Trainer Mikel Arteta vorm Duell mit Meister FC Liverpool am Mittwoch (21.15 Uhr/Sky). Özil hat seit dem Re-Start der Premier League keine Minute gespielt – auch, aber nicht nur wegen leichter Rückenprobleme. Sein Verhältnis zu Arteta ist offenbar trotzdem intakt. Allerdings gilt Özil mit angeblich 350 000 Pfund (385 000 Euro) Gehalt pro Woche als Topverdiener im Klub. Die Arsenal-Bosse, heißt es, würden einen Abschied vor Vertragsende 2021 begrüßen. sid