Die deutschen Basketballer haben bei der EM ihren vierten Sieg gefeiert. Das Team von Bundestrainer Gordon Herbert gewann am Mittwochabend in Köln gegen Ungarn mit 106:71 (54:39) und schloss die Vorrunden-Gruppe B damit als Zweiter ab. Ohne die beiden geschonten NBA-Profis Dennis Schröder und Daniel Theis sowie den an der Schulter verletzten Nick Weiler-Babb hatte die deutsche Mannschaft mit den sieglosen Ungarn keine großen Schwierigkeiten. Bester Werfer war Christian Sengfelder mit 22 Punkten. Im Achtelfinale treffen Schröder und Co. am Samstag (18 Uhr/Magentasport) in Berlin auf Montenegro. Angeführt von einem erneut überragenden Luka Doncic hat sich Titelverteidiger Slowenien Platz eins in der deutschen Gruppe gesichert. Doncic erzielte am Mittwoch in Köln beim 88:82 (44:40) im Spitzenspiel gegen Frankreich 47 Punkte für den Europameister von 2017. dpa/sid