Ein geplatztes Interview mit Bundestrainer Hansi Flick hat TV-Mann Thomas Wagner schwer in Rage versetzt. „So ein Chaos habe ich in 25 Jahren als Reporter noch nie erlebt“, wetterte der MagentaTV-Journalist kurz vor dem deutschen Spiel. Es sei alles mit der Medienabteilung des Deutschen Fußball-Bundes für den kurzen Termin mit Flick besprochen gewesen, dann habe kurzfristig ein Vertreter des Weltverbands Fifa interveniert. „Das ist schon bemerkenswert“, sagte Wagner. Der Fifa-Delegierte habe erklärt, am Spielfeldrand dürfe das Interview nicht stattfinden. Als Wagner in die Katakomben eilte, sei dort keine Kamera für ihn vorgesehen gewesen. dpa