Hamburg / sid Nach verpasstem Aufstieg läuft der Vertrag des Trainers jetzt aus.

Dieter Hecking, 55, versammelte am Montag sein niedergeschlagenes Team noch einmal im Volkspark. Der HSV-Trainer richtete einige Worte an Kapitän Aaron Hunt und Co., er sprach über die verkorkste Saison, die tags zuvor mit dem 1:5 gegen Sandhausen und Platz vier peinlich zu Ende gegangen war und verabschiedete alle in den Urlaub. Diesen Dienstag läuft Heckings Vertrag aus. Nach dem Verpassen der Relegation erscheint sehr fraglich, ob er ein neues Arbeitspapier erhält. Die Personalie ist nur ein Teil im Scherbenhaufen, den die Hanseaten zusammenkehren müssen. Auch finanziell wird es wohl deutlich enger. sid