Dem erfreulichen Blick auf die Tabelle maßen weder Spieler noch Trainer der TSG 1899 Hoffenheim eine zu große Bedeutung bei. Dabei grüßen die Kraichgauer in der Fußball-Bundesliga nach dem 4:1 (0:0) gegen den dezimierten FSV Mainz 05 plötzlich von einem Champions-League-Platz. „Natürlich schaut man da gerne hin“, sagte TSG-Coach André Breitenreiter. „Aber das spielt nicht die große Rolle für uns, weil es noch viel zu früh in der Saison ist. Wir sind auf einem Weg, der noch lange nicht zu Ende ist.“ Mit zwölf Punkten bewegt sich die TSG nach sechs Spielen auf Augenhöhe mit Rekordmeister und Titelverteidiger Bayern München – was die bisherige Ausbeute angeht. dpa