Titelverteidiger THW Kiel hat im Spitzenspiel der Handball-Bundesliga erstmals in dieser Saison einen Punkt verloren. Der Rekordmeister kam am 6. Spieltag bei den bis dato ebenfalls verlustpunktfreien Füchsen Berlin nicht über ein 28:28 (14:14) hinaus. Sander Sagosen vergab die Chance auf den Kieler Sieg, nachdem Hans Lindberg in einer spannenden Schlussphase zum verdienten Ausgleich für die Gastgeber getroffen hatte. Füchse-Torwart Dejan Milosavljev war mit 17 Paraden der Matchwinner.

Der HBW Balingen-Weilstetten landete einen wichtigen Heimerfolg, gewann 28:26 gegen den TSV Hannover-Burgdorf. Frisch Auf Göppingen hält Kontakt zur Spitze, spielte bei der HSG Wetzlar 28:28. Der TVb Stuttgart bleibt nach dem klaren 24:33 in Leipzig Vorletzter. dpa/swp