Spitzenreiter MHP Riesen Ludwigsburg hält die Verfolger Alba Berlin und Bayern München in der Basketball-Bundesliga (BBL) weiter auf Abstand. Die Mannschaft von Cheftrainer John Patrick gewann bei der BG Göttingen 90:81 (50:40). Mit 50:4 Punkten bleibt Ludwigsburg nach 27 Spielen Tabellenführer, München musste nach einem Patzer etwas abreißen lassen, Alba hingegen hält Anschluss.

Die Berliner hatten mit einem Sieg vorgelegt und bleiben den Ludwigsburgern mit 44:8 Punkten in der Tabelle auf den Fersen. Der deutsche Meister gewann dank einer starken zweiten Halbzeit 80:75 bei den Telekom Baskets Bonn.

Die Münchner hatten nur zwei Tage nach ihrem historischen Play-off-Einzug in der EuroLeague überraschend 94:95 beim Tabellenletzten Giessen 46ers verloren. Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri, der aus privaten Gründen fehlte, hat als Dritter 42:12 Punkte auf dem Konto, dicht gefolgt von den EWE Baskets Oldenburg (40:12). Trotz der eher durchwachsenen Bundesliga-Bilanz wollen die Münchner mit Trainer Trinchieri verlängern. „Ich denke, es ist nicht nur bei uns der Wunsch vorhanden, dass wir uns demnächst zusammensetzen und über eine Zusammenarbeit über die Saison hinaus reden“, sagte Vereinspräsident Herbert Hainer.

Ludwigsburg geriet in Göttingen nach dem ersten Viertel in Rückstand, drehte das Spiel jedoch zur Halbzeit. Mit nur 16 Punkten im dritten Viertel wurde es noch einmal eng, den Sieg ließ sich der Spitzenreiter jedoch nicht mehr nehmen. Bester Werfer bei Ludwigsburg war Tremmell Darden mit 21 Punkten. Mit der gleichen Ausbeute war Rihards Lomazs Topscorer für Göttingen. dpa