Schnell schlafen konnte Youssoufa Moukoko nach einem Abend für die Fußball-Geschichtsbücher nicht. Klar, die Rückreise aus Berlin stand an, aber Borussia Dortmunds Super-Talent wäre wahrscheinlich eh zu aufgekratzt gewesen, um friedlich zu schlummern. Also teilte er seine Freude über sein historisches Bundesliga-Debüt mit über 800 000 Instagram-Followern.

„Was für eine Nacht! Sehr glücklich, mein Debüt gegeben zu haben. Aber noch glücklicher bin ich über die drei Punkte. Nichts kann dieses Gefühl beschreiben“, postete der 16-Jährige nach dem 5:2-Sieg bei Hertha BSC, bei dem er in der 85. Minute für Viererpacker Erling Haaland eingewechselt worden war und Geschichte geschrieben hatte: Nie wurde ein jüngerer Spieler im deutschen Oberhaus eingesetzt. sid