Für Ex-DFB-Präsident Fritz Keller sind die Steuer-Schwierigkeiten des Deutschen Fußball-Bundes keine Überraschung. „Die Probleme beim DFB haben wir seit Jahren. Es ist leider bis heute nicht alles in Ordnung“, sagte der im Mai zurückgetretene Keller im SWR-Fernsehen. Wöchentlich seien Fehlleistungen herausgekommen, „weil keine exakte Buchhaltung beim DFB gemacht wurde“. Der Verband befindet sich seit langem im Visier der Steuerfahnder und Strafverfolger. Kürzlich wurde bekannt, dass die Staatsanwaltschaft Frankfurt/Main neue Unterlagen sichtet, die DFB-Sponsor Adidas ausgehändigt hat. Der DFB bestätigte Untersuchungen gegen Unbekannt wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung. Der Verband kooperiere mit den Behörden. sid