Titelverteidigerin Angelique Kerber, 34, hat das unterbrochene Erstrundenmatch beim Tennisturnier in Bad Homburg erfolgreich beendet. Die Wimbledonsiegerin von 2018 setzte sich am Dienstag gegen Anastasia Gasanowa aus Russland mit 6:2, 6:2 durch. Das Spiel war am Montagabend beim Stand von 4:2 im ersten Satz abgebrochen worden, weil der Rasen zu feucht und rutschig geworden war. Im Achtelfinale trifft Kerber auf die Italienerin Lucia Bronzetti.

Die Bad Homburg Open sind für sie die Generalprobe vor dem Grand-Slam-Start in Wimbledon vom 27. Juni bis zum 10. Juli, wo Kerber als einzige deutsche Spielerin gesetzt ist (Position 15).

Die frühere Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki (Berlin) hatte in Bad Homburg zuvor den ersten Sieg im Hauptfeld eines WTA- Turniers nach ihrem Comeback gefeiert. Die 32-Jährige gewann das Erstrundenspiel gegen Tamara Korpatsch mit 6:4, 7:6 (7:5). Lisicki bewies vor allem in den Endphasen der Sätze gegen die Weltranglisten-105. aus Hamburg, dass sie nach der Knieverletzung spielerisch und kämpferisch auf dem rechten Weg ist. dpa/sid