In der Hammergruppe wird es jetzt ernst für Deutschlands Basketballer. Die schwer geschwächte Truppe um Neu-Kapitän Dennis Schröder muss innerhalb von sieben Tagen gegen den Olympia-Zweiten Frankreich, Europameister Slowenien mit Superstar Luka Doncic und Mitfavorit Litauen bestehen. Dennoch herrscht kurz vor dem EM-Auftakt Zuversicht im deutschen Lager.

„Frankreich und Slowenien müssen sich auch einen Kopf machen über Deutschland“, sagte Schröder vor dem Start an diesem Donnerstag (20.30 Uhr/Magentasport) gegen Frankreich. Zumal sich mit Daniel Theis ein ganz wichtiger Spieler rechtzeitig fit meldete und auf den letzten Drücker den Sprung in den EM-Kader schaffte. „Ich habe viel getan und bin froh, dass das Knie hält“, sagte der Center nach einem letzten Härtetest. Theis also dabei, Gavin Schilling wurde dafür als letzter Spieler aus dem Kader gestrichen.

Um bei der Finalrunde in Berlin (ab 10. September) dabei zu sein, muss das Nationalteam in der kniffligen Sechsergruppe unter die besten Vier kommen. Das 90:71 über Slowenien und Doncic am Sonntag in München war zwar ein Mutmacher. Nach der kolossal misslungenen WM 2019 mit dem Vorrunden-Aus gibt es aber noch einiges mehr gutzumachen.

Vor Spielbeginn gegen Frankreich wird die deutsche Legende Dirk Nowitzki in Anwesenheit von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier für ihre Verdienste im Basketball gewürdigt. Das Trikot wird unter die Hallendecke gezogen, die Nummer 14 nicht mehr vergeben. Doch dann soll Schluss sein mit Pathos – und im besten Fall die erste EM-Medaille seit der Nowitzki-Ära im Jahr 2005 geholt werden. 

Kapitän Schröder betont bei jeder Gelegenheit die Stärken seines Teams. „Wir haben viel Qualität und Talent im Team. Im Endeffekt müssen wir nur selbstbewusst an die Sache herangehen“, sagte der 28-Jährige, der in der NBA derzeit vereinslos ist. Bei der Heim-EM 2015 und der WM 2019 hat Schröder schon zu spüren bekommen, wie viel er im Misserfolgsfall abbekommt. In der neuen Rolle als Führungsfigur wird der Druck sicher nicht geringer. Die Öffentlich-Rechtlichen übertragen nicht live. Magentasport zeigt alle Spiele, die deutschen kostenlos.  dpa