Carsten Muth

Für einen Fußball-Torwart ist Yann Sommer relativ klein. Der Schlussmann von Borussia Mönchengladbach misst 1,83 Meter. Deutschlands Nummer eins, Manuel Neuer, ist zehn Zentimeter größer. Ein starker Torwart ist Sommer trotzdem, ein paar fehlende Zentimeter hin oder her. Der Schweizer ist stark auf der Linie, geschickt im Luftzweikampf, ein Torwart moderner Schule, technisch stark, passsicher, antizipierend. 126 Torschüsse hat Sommer in der abgelaufenen Runde abgewehrt, den Kasten seiner Borussia häufig sauber gehalten. So viele Schüsse hat kein andere Torwart unschädlich gemacht. Mönchengladbach hat gemessen an den Gegentoren – 40 – die drittbeste Abwehr der Bundesliga. Auch dank Yann Sommer.