Frankfurt / sid DFL will junge Kicker schon mit 16 Jahren zu Profis machen.

Fußball-Talente sollen künftig schon mit 16 Jahren im deutschen Profifußball eingesetzt werden dürfen. Bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) gibt es entsprechende Überlegungen. Die Änderung der „Lizenzordnung Spieler“ (LOS) muss aber von der Vollversammlung der 36 Erst- und Zweitligisten Ende März beschlossen werden. Laut der Zeitung „Welt“ will Borussia Dortmund einen entsprechenden Antrag stellen.

Derzeit orientiert sich der Profifußball an den Regeln des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Dort ist festgehalten, dass Nachwuchsspieler zum jüngeren Jahrgang der U19 gehören müssen, um bei den Aktiven eingesetzt werden zu können. Der jüngste je  eingesetzte Spieler war einst Nuri Sahin mit knapp 17 Jahren. sid