Heidenheim / HZ Der SV 04 schlägt den MTV Stuttgart klar mit 10:3.

In einer über lange Zeit knappen Partie behielt der favorisierte SV 04 Heidenheim im Waldfreibad dank eines starken letzten Viertels gegen den Tabellenletzten MTV Stuttgart die Oberhand.

Im ersten Viertel traf Heidenheims Spielertrainer Patrick Hoyer mit einem schönen Aufsetzer zur ersten Führung, die Stuttgarter glichen aber postwendend aus. Nach zwei weiteren Treffern der Gastgeber stellten die Stuttgarter kurz vor der ersten Pause den Anschluss zum 2:3 her.

Die folgenden zwei Viertel waren geprägt von intensiver Abwehrarbeit, so dass nur wenige Tore bis zum 5:3 fielen. Viele Chancen wurden auf beiden Seiten nicht genutzt, SV-Torhüter Cedric Jung konnte sich dabei entscheidend in Szene setzen.

Der letzte Abschnitt brachte dann die Entscheidung. Drei schnelle Treffer von Ochs und Schenk sowie eine sehr gut aufgestellte Abwehr sorgten für die Entscheidung. Am Ende war der 10:3-Sieg verdient, die Leistung der Heidenheimer allerdings eher dürftig.

Nun belegt der SV 04 den zweiten Rang in der Tabelle der Verbandsliga und damit einen Aufstiegsplatz. Am kommenden Donnerstag tritt die Mannschaft von Coach Hoyer beim VfL Kirchheim an. Ob der Aufstieg in die Oberliga tatsächlich gelingt hängt auch voim Ausgang der Spiele der Konkurrenz ab.

SV  Jung (TW), Neidhart, Ochs (5), Hoyer (1), Schubert, Kiesel, Schenk (3), Glunk, Gröner, Zahn, Niederberger (1), Veh, Schaller