Zum Auftakt in der Landesliga musste die SG Volley Alb in Esslingen auf Christoph Klein und Bastian Belau,  zwei Mittelblocker, verletzungsbedingt verzichten. Der aus Dortmund angereiste Tom Braun und Jan Beigelbeck übernahmen die Aufgabe und machten ihre Sache bestens.

Die SG kam besser ins Spiel, machte wenig Fehler und ließ dem Gegner kaum eine Chance. Der ruhige Auftritt mit gelingenden Routinen um den überragenden Kapitän Fabian Dietz schuf die Grundlage für den klaren Erfolg (13:25, 18:25, 20:25) der Älbler. „Es war ein schöner Anfang, der die harte Trainingsarbeit meiner jungen Spieler belohnt hat. Dieses Team hat, vor allem wenn wieder alle zur Verfügung stehen, viel Potential“, sagte Bekim Aliu. „Dennoch denken wir von Spiel zu Spiel und versuchen uns ständig zu verbessern. Wir stellen uns in aller Ruhe dieser Aufgabe und ich kann mich dabei auf die Jungs verlassen“, so der SG-Trainer weiter.
SG Volley Alb: Kamper, Hitzler, Blum, Beigelbeck, Rudolph, Dietz, Braun, Wörner, Hautmann