Zwei Einheiten der Sportakrobaten des SV Mergelstetten haben sich für die WM im Juni in Genf qualifiziert. Das Mixed Paar Finia Falch und Linus Monz sowie das Trio mit Aelita Schelhorn und den Schwestern Christina und Diana Lust dürfen zum Turnier.

Die Kadersportler arbeiten hart an den Vorbereitungen, „leider ist das unter Pandemie Bedingungen denkbar schwer“, berichtet Abteilungsleiterin Katja Mende. Es habe keine Wettkämpfe in Deutschland gegeben und die Bundeskaderlehrgänge seien zudem wegen der Unterbringung und der notwendigen Tests mit höheren Kosten verbunden. Auf der anderen Seite fehlen der Abteilung Einnahmen, etwa durch die DM, die man im Juni 2020 ausgerichtet hätte. Dieses Geld fehlt nun sowohl für die WM-Vorbereitung als auch für die Reisekosten nach Genf wie Hotel, Fahrt und Coronatests.

Die Abteilung bittet daher über das HZ-Spendenportal „Unsere Hilfe zählt“ um Unterstützung für die Sportakrobaten. „Um für Deutschland und vor allem für Heidenheim mit zwei Top-Platzierungen im Gepäck nach Hause zu kommen“, so Katja Mende.

Spenden sind möglich unter www.unsere-hilfe-zaehlt.de