Schwäbisch Gmünd / pm Nach einem Unfall kam es am Dienstag zu einem erheblichen Stau im Berufsverkehr auf der B 29.

In der Aalener Straße (B29) ereignete sich am Dienstagmorgen ein Unfall im Begegnungsverkehr, wodurch die Fahrbahn komplett blockiert wurde. Ein langer Stau in beide Richtungen war die Folge, sodass auch der Einhorntunnel in beide Richtungen gesperrt werden musste.

Ein 40 Jahre alter Audi-Fahrer war gegen 6.20 Uhr in Richtung Stuttgart unterwegs. Dabei geriet er aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur, wo er mit einem Jahre 50 Jahre alten Ford -Fahrer zusammenstieß. Beide Fahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf Euro 20.000 Euro geschätzt.