Knapp 30 Teilnehmer folgten der Einladung zum Early-Morning-Turnier beim Golfclub Hochstatt. Die Besonderheit bei diesem Turnier liegt darin, dass die Spieler und Spielerinnen mit nur drei Schlägern auf die Runde gehen. Die Wahl blieb dabei jedem selbst überlassen. Während manche mit Driver, Eisen sieben und Putter unterwegs waren, verzichteten andere auf den Putter oder den Driver.

Nach neun Loch mit viel Spaß und einigen Aha-Momenten trafen sich alle Teilnehmer zum gemeinsamen Weißwurstfrühstück und zur Siegerehrung auf der Clubhaus-Terrasse. Anders als in den Vorjahren erwarteten die Spieler dieses Mal keine Preise.

500 Euro für die Hochwasseropfer

Die Sponsorin Christina Beck von der Nattheimer Firma Licht Kreativ hatte aufgrund der aktuellen Ereignisse in den Hochwassergebieten entschieden, einen Betrag von 500 Euro an die Opfer zu spenden und erntete dafür großen Applaus der Turnierteilnehmer.

Über die beste Leistung des Tages freuten sich auch ohne Preise Ulrike Kern vom GC Hammetweil. Den zweiten und dritten Rang belegten Maximilian Gumpp und Karl Wörle. Die Sonderwertung Nearest to the Line sicherten sich Rita Heiland und Peter Neuerer.