Die Jubelwochen gehen bei den Tennisspielern des TC Heidenheim weiter. Nachdem der Aufsteiger einen Spieltag zuvor bereits den Klassenverbleib in der Verbandsliga perfekt gemacht hatte, fuhr das Team von Trainer Brian Simpson am Sonntag gleich den nächsten Erfolg ein. Dank des 6:3-Heimsiegs gegen den TV Oeffingen – dem vierten Triumph im fünften Spiel – sicherten sich die Heidenheimer vorzeitig den dritten Platz. „Die Mannschaft spielt eine tolle Saison. Dass es so gut läuft, haben wir nicht erwartet“, sagt Volker Krohmer, 2. Vorsitzender des TCH.

Und der Lauf der Heidenheimer könnte einen weiteren Höhepunkt erfahren und die TCHler auf den zweiten Rang in der Tabelle spülen. Denn: Gelingt an diesem Samstag im letzten Heimspiel (10 Uhr/TCH-Anlage) gegen den TC Heilbronn am Trappensee ein weiterer Sieg, würde die Mannschaft um Kapitän Oskar Henning mit den zweitplatzierten Gästen die Positionen tauschen.

TC Heidenheim überzeugt in den Einzeln

Dafür bräuchte es einen ähnlich starken Auftritt wie der am vergangenen Sonntag gegen den TV Oeffingen. Bereits nach den Einzeln hatten die Gastgeber den zweiten Heimsieg der Saison unter Dach und Fach gebracht. „In der Verbandsliga gibt es keine einfachen Spiele, man ist gegen jeden Gegner gefordert“, sagt Volker Krohmer.

Das mussten auch Patrik Obal und Aaron Ehinger bei hohen Temperaturen auf den Heidenheimer Sandplatzen in ihren Duellen am eigenen Leib erfahren. Obal setzte sich in einer umkämpften Partie erst im Match-Tie-Break gegen Oeffingens Jeremias Rocco durch (6:3, 4:6, 10:4). Ebenfalls das bessere Ende hatte Ehinger gegen Dennis Gensmanter auf seiner Seite, der Neuzugang gewann den Entscheidungsdurchgang mit 10:6.

Knappe Niederlagen in den Doppeln

Johannes Krohmer hatte dagegen seinen Gegenüber Philipp Hesse bestens im Griff und siegte locker mit 6:1 und 6:1. Ebenfalls nach zwei Sätzen beendeten Oskar Henning (7:6 und 6:2 gegen Nick Bromm) und Philipp Hannemann (6:0 und 6:3 gegen Henry Müller) ihre Matches. Hannes Henning verlor seine Partie zwar in zwei Sätzen, beim Zwischenstand von 5:1 konnten die Heidenheimer aber bereits vor den Doppelspielen den Triumph feiern.

In den Doppeln gaben die Hausherren dann noch zwei Partien knapp ab, sodass der TCH letztlich mit 6:3 gewann. Für die unterlegenen Oeffinger wird es am kommenden Sonntag ebenfalls spannend. Gegen den TC Mössingen geht es im direkten Duell um den Verbleib in der Verbandsliga.

Ergebnisse Patrik Obal – Jeremias Rocco 6:3,4:6, 10:4; Aaron Ehinger – Dennis Gensmantel 6:7, 6:2, 10:6, Johannes Krohmer – Philipp Hesse 6:1, 6:1; Oskar Henning – Nick Bromm 7:6, 6:2; Philipp Hannemann – Henry Müller 6:0, 6:3; Hannes Henning – Steffen Preiss 2:6, 1:6; Obal/Ehinger – Hesse/Bromm 2:0, Nichtantritt TVOe; Krohmer/O. Henning – Rocco/Müller 7:6, 4:6, 8:10; Hannemann/H. Henning – Gensmantel/Maxelon 4:6,6:2, 7:10.