Die Sontheimer hängen mittlerweile in der Liga B6 fest. Beim jüngsten Turnier mit nur drei Minuten Bedenkzeit pro Partie betrug die durchschnittliche DWZ-Wertung aller teilnehmenden Spieler 2025. Für Sontheim traten elf Spieler an mit einem Schnitt von 2032, erreichten dieses Niveau im Turnier dann nicht ganz.

Johannes Lemke, Jochen Wegener und Sören Pürckhauer überzeugten mit 38, 36 und 29 Punkten), die Jugendlichen Alexander Abt und Neil Albrecht ließen wieder mit je 18 Punkten aufhorchen. Letztlich war das Team des SK mit Rang sieben und dem Klassenerhalt zufrieden.

Beim Turnier mit fünf Minuten Bedenkzeit – der Stärke der Sontheimer – hatte man sich dann etwas mehr erhofft. Von den 14 SKlern zeigte jedoch nur Johannes Lemke mit 35 Punkten wieder so richtig seine Klasse. Angesichts der Konkurrenz waren FM Roland Fritz, Martin Jaskula und Andy Klein mit je 22, Sören Pürckhauer mit 20 als auch Jürgen Ullmann, Sven Raitor und Johannes Buck mit je 19 nicht schlecht, wuchsen aber auch nicht über sich hinaus. So stand am Ende auch hier Rang sieben zu Buche.