13 Sontheimer mit einer Durchschnitts-DWZ von 2089 nahmen am letzten Wettkampf der Quarantäneliga 5B (5 MinutenBedenkzeit) teil. Mit einer DWZ-Leistung von 1946 lief es nicht allzu gut, aber der Klassenerhalt mit dem guten vierten Rang ist dennoch positiv. Am erfolgreichsten waren Sven Raitor (26 Punkte), FM Roland Fritz (24), Jürgen Ullmann, Andy Klein (je 23), Stefan Wolf und Sören Pürckhauer (je 22).

Noch besser lief es in der Liga 6A (3 Minutenplus 2 Sekunden Aufschlag je Zug). Angeführt von Pürckhauer (31 Punkte), Fritz (26), Klein (24), Raitor (21) und Jugendspieler Neil Albrecht (20) schafften die Sontheimer Rang zwei hinter den Schachfreunden Berlin 1903 und vor SK Krasnodar – diese drei Teams steigen auf.

Beim ebenfalls online ausgetragenen 65. Neujahrs-Blitzschachturnier siegte Sören Pürckhauer zum vierten Mal in Serie, dieses Mal mit 11,5 Punkten aus 13 Runden ungeschlagen und überdeutlich. Zweiter wurde Jochen Wegener vor Sven Raitor. Insgesamt 19 Sontheimer Schachfreunde nahmen teil, bester Jugendspieler war Neil Albrecht mit 7 Punkten.

Pürckhauer dominierte auch das Monats-Blitzschachturnier des Vereins, gewann alle neun Partien. Zweiter wurde Neuzugang Raitor vor Fritz und Jugendspieler Alexander Abt.