Beim Motor- und Touristik-Club Flehingen wurde das Saison-Auftaktrennen des deutschen Jugend-Motocross-Verbandes ausgetragen. Mit dabei waren in der Klasse MX Hobby Fabian Kuhnle (unterwegs auf einer KTM), Moritz Wirbeleit (Honda) und Maximilian Wirbeleit (Honda) vom Uwe-Theilacker-Racingteam aus Schnaitheim.

Tiefer und matschiger Boden

Da es die Tage zuvor stark geregnet hatte, war die Strecke nass und tief. Dennoch konnten sich die Schnaitheimer vormittags im Pflicht-Zeittraining für die Top Ten qualifizieren und somit bei den zwei zu absolvierenden Rennläufen aus der ersten Reihe starten.

Das Schnaitheimer Racingteam – hier Maximilian Wirbeleit – war mit dem Saisosnauftakt zufrieden.
Das Schnaitheimer Racingteam – hier Maximilian Wirbeleit – war mit dem Saisosnauftakt zufrieden.
© Foto: Wirbeleit

Jedoch machten es tiefe Rillen und matschiger Boden den Fahrern schwer eine gute Spur zu finden und nicht zu stürzen. Dennoch landeten die Schnaitheimer in der Tageswertung alle unter den ersten zehn. Fabian Kuhnle kam auf Platz drei, Maximilian Wirbeleit wurde Fünfter und Moritz Wirbeleit Achter.

Das nächste Rennen bestreitet das Team am 17. Juli beim württembergischen Amateurcup in Frankenbach.