Gespickt mit etlichen deutschen Spitzenathleten war das Abendsportfest im bayerischen Horgau für die jungen Nachwuchsathleten der LG Brenztal ein beeindruckendes Erlebnis. Dabei konnten sie zahlreiche Bestleistungen erzielen.

Bei der männlichen Jugend U 20 ging Reto Haas nach zweiwöchiger Trainingspause wegen eines Unfalls seine 3000 m verhalten an. Auf der Schlussrunde hatte er noch die Kraft, an etlichen Läufern vorbeizuziehen und im Ziel konnte er mit seinem vierten Platz in 10:06:41 min sehr zufrieden sein.

Bei der weiblichen U 20 stellte Annika Arndt bei drei Einsätzen zwei Bestleistungen auf. Besonders erfreulich waren ihre 20,28 m mit dem Speer, womit sie ebenso Vierte wurde wie im Kugelstoßen (6,96 m). Als Sechste sprang sie 3,55 m weit.

Bei ihrem ersten Leichtathletikwettkampf zeigte die 16-jährige Linda Senf gute Ansätze. Über 800 m ging sie es zwar zu schnell an, trotzdem belegte sie nach 3:03:12 min Rang vier, über 100 m kam sie nach 15,89 sec als Achte ins Ziel. Die gleichaltrige Aylin Prera platzierte sich über 800 m nach 3:03:44 min als Fünfte direkt hinter Senf.

Erfreulich waren auch die Leistungen der vier 15-jährigen Schülerinnen. So warf Esta Mete den 500 gr schweren Speer fast neun Meter weiter im Vergleich zu ihrer Bestleistung und belegte Rang drei mit 30,23 m. Auch ihre 14,29 sec über 100 m (Platz 17) waren Bestleistung.

Noch schneller und erstmals unter 14 sec blieb Alexa Ferber, die sich auf 13,95 sec (Platz 11) steigern konnte. Auch Emely Tuchscherer war als 20. nie schneller als 14,94 sec. Bestleistung mit dem 500 gr schweren Speer erreichte Tammy Viktor als Neunte mit 19,26 m.

Ihre ehemalige Vereinskameradin Tanja Majer (jetzt beim SSV Ulm) gefiel ebenfalls mit neuer Bestleistung über 3000 m in starken 10:32:28 min, womit sie in einem starken Frauenfeld Sechste wurde.